Wilkommen auf dem Toolbox Wiki

In diesem Wiki versuchen wir gemeinsam aktuelle, nützliche und hilfreiche Informationen rund um den Verein Toolbox Bodensee, die Räumlichkeiten und unsere Projekte zusammen. Ein Wiki lebt vom Mitmachen! Hast du veraltete Informationen gefunden, dann darfst du dies gern auf den aktuellen Stand bringen oder uns ein 'Issue' dazu auf Github aufmachen.
Der Zugang zum Wiki erfolgt über Github und ist nicht an die Mitgliedschaft im Verein geknüpft. Wenn du öfter etwas im Wiki machst und niemand von uns daran denkt dir deswegen einen direkten Schreibzugriff zu geben, sprich uns am Donnerstag abend einfach an!


Weitere Informationen zur Toolbox findet ihr auf toolbox-bodensee.de.
Wo die Toolbox überhaupt ist, findet sich auf toolbox-bodensee.de/kontakt.

Die neusten Wikibeiträge:

Replicator 2

Makerbot Replicator 2

Bedienung

Die Nutzung dieser Maschine erfordert eine Einweisung.

Quick Start Guide

  • Drucker am Hauptschalter hinten anschalten
  • [[http://replicator.tbbs.me|replicator.tbbs.me]] im Toolbox-Netzwerk öffnen
  • Anmelden mit user "toolbox" passwort "toolbox"
  • STL file hochladen
  • Im OctoPrint "Slicer" Tab platzieren, Einstellungen wählen und slicen
  • Druck starten

Wartungshinweise

Ändere oder repariere nur Dinge, wenn Du Dir ganz sicher bist. Bei jedem kleinsten Zweifel, wende Dich lieber an einen Einweiser.

Der Filamentwechsel funktioniert manchmal nicht so gut, der Workaround ist, die Bowden-Tube am Extruder zu entfernen und das Filament mühsam von Hand einzufädeln.

Troubleshooting

Zum Abbrechen eines fehlgeschlagenen Drucks:

  • Im Octoprint auf „Cancel“ (Alternativ: über das Display am Replicator selbst abbrechen)
  • ACHTUNG: wenn der Octoprint danach nicht mehr reagiert: Unter "Connection" einmal disconnecten und dann wieder connecten - danach sollte er wieder reagieren.
  • Unter „Control“ die Nozzle über den Home-Button wieder in die Ausgangsposition bringen
  • Nozzle und Bett abkühlen lassen
  • Fehlgeschlagenen Druck vom Bett entfernen
  • Druck ggf. neu starten

Reparatur & Mod History

3D Druck

3D-Druck

In der Toolbox stehen Dir einige 3D-Drucker zur Verfügung. Die Nutzung dieser Maschinen erfordert immer eine Einweisung. Es gibt eine Einweisung für den Druck und weitere kleine Einweisungen für Filament-Wechsel und erweiterte Einstellungen zum Druck.

Wartungshinweise

  • Sollte ein Druck eindeutig schief gehen, darf dieser von jedem abgebrochen werden. Wenn du nicht weißt, wie das geht wende dich an jemanden der es weiß z.B. einen Einweiser.
  • Ändere oder repariere nur Dinge, wenn du dir ganz sicher bist. Bei jedem kleinsten Zweifel, wende Dich lieber an einen Einweiser.
  • Die Schrauben an den Druckbetten sind nicht zu bewegen.
  • Gedruckt wird bis auf weiteres nur PLA und TPU.

Einweisung

Für eine Einweisung zu den 3D-Druckern wende Dich an:

Name Info
Alex Binzxxxxxx -
David Riedl -
Jonas Otto -
Matthias Flock -
Philipp Schönberger -
xythobuz inaktiv

Level 1

Diese Maschine nutzen dürfen außerdem:

Name Einweisedatum Einweiser
Patrik (gleichp) Gleich 2018 Alex Binzxxxxxx
L3D 2018 Alex Binzxxxxxx
Maren Matthes 2019 Philipp Schönberger

Level 2

Filament wechseln dürfen:

Name Einweisedatum Einweiser
Peter Schmidt 2018 Alex Binzxxxxxx
Jakob Schade 2018 Alex Binzxxxxxx
Patrik (gleichp) Gleich 2018 Alex Binzxxxxxx
Celinibiniini 2018 Alex Binzxxxxxx
Maren Matthes 2019 Philipp Schönberger

Level 3

Mit allen Slicer Einstellungen sind folgende vertraut:

Name Einweisedatum Einweiser

Modelle

Maschine Status Druckvolumen Besonderheiten Details
3D-Drucker 2PrintBeta Prusa i2 Zerlegt -
3D-Drucker Makerbot Replicator 2 OK kein Heizbett [[3d-druck:makerbot_replicator_2
3D-Drucker Multec OK direkt Extruder [[3d-druck:multec
3D-Drucker CTC Replicator works for me dual direkt Extruder [[3d-druck:ctc_replicator
3D-Drucker Enclosure Firmware config ABS fähig [[3d-druck:enclosure
3D-Drucker K8200 Profiletuning [[3d-druck:k8200

LED-Installationen

LED-Installationen in der Toolbox

In der Toolbox sind und sollen verschiedene LED-Installationen das Haus verschönern. Auf dieser Wikiseite sollen ein paar Informationen und hilfreiche Tipps, so wie Ansprechpartner für Debugging usw. gesammelt werden.

LED-Installationsorte:

  • Treppenmatrix
  • Besprechungsraum
  • LED-Tunnel und -Ring über der Treppe

Ansteuerung

Mehrere Leute beschäftigen sich in der Toolbox mit der wichtigen Problemstellung, wie man am besten VIELE NeoPixel-artige (individuell ansteuerbare) RGB-LED-Streifen (zentral) ansteuert. Kr0l macht da was mit ARTnet, Jonas (ottojo) baut immer mal wieder an WiFi-basierten Lösungen mit dem ESP8266 und hat da auch mal Platinen bestellt.

Treppenmatrix

LED-Treppe Die Treppenmatrix ist die Treppe am Eingang hoch ins erste Stockwerk. 17 Treppenstufen sind hier mit LEDs an den Schwellen ausgestattet, so dass sich eine Matrix bildet. Die LED-Ketten sind jeweils noch mit einem Tuch vorne verdeckt, damit sie möglichst wenig blenden, wenn man von unten die Treppe Hinaufläuft.

Verbaute LEDs Meter LEDs pro Meter LED Typ Netzgerät Controller Fertig?
612 20,4 30 WS2811 12V, 3A ESP8266 Nein

(Matrix: Breite 11, Höhe 17)

Steuerung

Die Steuerung übernimmt derzeit ein ESP8266, der in einem Holzkästchen am oberen Anfang der Treppe angebracht ist. Am Kästchen außen sind zwei Taster und ein Schalter angebracht, die zur Steuerung dienen. Die Software ist auf github.com/ToolboxBodensee/fastLED-Treppe zu finden. Sie basiert auf der NeoPixelBus Library. Der Schalter schaltet die LEDs an/aus, die Taster wechseln zwischen verschiedenen Animationen. Der Code kann über ArduinoOTA updated werden.

Zukunftsplan

Der Plan für die Zukunft ist erst einmal das Steuerungskästchen fertigzumachen, also die Knöpfe in die Steuerung einzubeziehen und ein paar wechselnde Animationen zu erstellen. Später soll die Treppe via ARTnet in die hoffentlich irgendwann einmal kommende Lichthaussteuerung eingebaut werden, mit Webinterface usw.

Besprechungsraum

Im Besprechungsraum gibt es zwei LED-Installationen. Die eine befindet sich an der Decke und kann an der Tür mit einem Schalter aktiviert werden, die andere auf dem Tisch, diese ist jedoch noch nicht sonderlich weit ausgebaut.

Decke

Die Installation an der Decke kann mit dem Schalter an der Tür an- und ausgeschaltet werden.

Verbaute LEDs Meter LEDs pro Meter LED Typ Netzgerät Controller Fertig?
ca 450 ca 15 30 WS2811 12V, 3A Arduino UNO Nein

Steuerung

Als Steuerplatine dient auch hier derzeit ein Arduino UNO mit der FastLED Libary. Die Deckeninstallation kann derzeit einfach nur an- und ausgeschaltet werden, worauf ein indirekter LED-Streifen an der Decke seine Funktion aufnimmt. Bei der Tischinstallation soll ein ähnliches Schema angewendet werden.

Der Code ist auf GitHub.

Zukunftsplan

Auch hier ist wieder die Idee, die LEDs mit in die hoffentlich kommende Lichthaussteuerung aufzunehmen. Also wie gehabt, ARTnet Controller usw…

Tisch

WS2811-Streifen mit 3 RGB-LEDs pro Pixel sind rund um das Steckdosen-LAN-Fiber-Anschluss-Ding (TODO: Namen herausfinden) angebracht. Unter dem Tisch hängt ein ESP8266 mit Shield für Levelshifting, an den die LEDs angeschlossen sind. Auf dem ESP läuft github.com/toblum/McLighting .

Ansteuerung

Auf r42-led.tbbs.me können die LEDs bedient werden.

Verbaute LEDs Meter LEDs pro Meter LED Typ Netzgerät Controller Fertig?
idk 9 10 Pixel mit je 3 RGB Leds WS2811 12V, 6A ESP8266 Nein

\

check-in

Check-in

Herzlich willkommen in der Toolbox Bodensee e.V..
Du hast Dich entschieden diesem Verein beizutreten und mit uns gemeinsam an spannenden Dingen zu arbeiten und die Welt ein wenig besser zu machen. (Satzung der Toolbox Bodensee e.V.). Der Verein lebt von Deinem Beitrag ( Beitragsordnung der Toolbox Bodensee e.V.) und deiner Mitarbeit, also bist Du herzlich eingeladen mitzudiskutieren, mitzugestalten und dich konstruktiv an der ständigen Veränderung zu beteiligen.

Im Folgenden stellen wir Dir vor wie Du am ganzen Vereinsgeschehen teilnehmen kannst.

Organisation

Die Organisation findet auf mehreren Ebenen statt ( Geschäftsordnung der Toolbox Bodensee e.V. )
Die allermeisten Dinge werden Donnerstags im Wochenmeeting mit allen Anwesenden besprochen und beschlossen. Hier kann sich jeder einbringen und es hat jeder die Möglichkeit den Verein mitzugestalten.
In regelmäßigen Abständen treffen sich Beirat und Vorstand zu einer Leitungssitzung und diskutieren und beschließen Dinge, die größerer Diskussion bedürfen als auch längerfristige Planung nach sich ziehen.
Der Vorstand steuert Dinge außerdem im Hintergrund und arbeitet an allen rechtlichen, finanziellen und politischen Dingen, damit der Verein ordentlich läuft.

E-Mail

Als Mitglied der Toolbox Bodensee e.V. erhältst Du eine E-Mailadresse .@toolbox-bodensee.de als Weiterleitung auf Deine im Mitgliedsantrag angegebene E-Mailadresse. Deine E-Mailadresse sollte kurz nach Deiner Aufnahme eingerichtet sein. Wenn nicht, frag doch mal beim Toolbox Vorstand <vorstand@toolbox-bodensee.de> nach.

Slack

Einige Mitglieder der Toolbox nutzen Slack zur Kommunikation. Im Slack gibt es verschiedene Channels zu unterschiedlichen Themen, die Du einzeln abonnieren kannst. Jedes Mitglied kann Dich in den Slack-Workspace der Toolbox einladen, also sprich egal wen an. Es gibt aber keine verpflichtung im Slack anwesend zu sein oder mit zu lesen!

Cloud

Datenaustausch findet über unsere NextCloud statt. Hier findest Du alles, was an Daten so anfällt, so zum Beispiel die Zusammenfassung jedes Wochenmeetings. In der Cloud gibt es auch den Vereinskalender und ein paar wichtige Dokumente.
Die Cloud ist unter den Domains tbclpud.space oder wirtschaftseingang.de erreichbar.

Einen Zugang zur Cloud kannst du dir über deine toolbox-bodensee.de E-Mail Adresse. Mit dieser Adresse kannst du dich dort registrieren. Sollte es hierbei Probleme oder unklarheiten geben, wende dich an Falko, Mart oder L3D.

Schlüssel

Jedes volljährige Mitglied kann einen Schlüssel bekommen und damit zu jedem beliebigen Zeitpunkt ins Vereinsheim kommen. Der Schlüssel ist allerdings mit Kosten verbunden. Ein Blick in die Kostenordnung schadet also nichts. Wenn Du einen Schlüssel haben möchtest, frage ein Vorstands-Mitglied.

Bitte immer darauf achten, dass die Tür und das Tor geschlossen werden, wenn ihr (spät) abends die Toolbox verlasst.

Benutzung der Maschinen und Werkzeuge

Für die Benutzung der Toolbox allgemein, aber insbesondere der Maschinen und Werkzeuge gibt es eine Benutzungsordnung. Du bist verpflichtet Dich an diese zu halten; aber keine Angst, sie fasst eigentlich nur ein "selbstverständliches" Verhalten zusammen und setzt wenige Hürden.
Wenn Du Gäste in die Toolbox mitbringst, mach auch diese mit den grundlegenden Regeln vertraut. Hierfür gibt es die Benutzungsordnung für Gäste.

Freies Wissen

Die Toolbox Bodensee e.V. hat sich u.a. den Einsatz für freies Wissen als Ziel gesetzt. Es ist deshalb sehr zu begrüßen, wenn hier erarbeitetes Wissen frei zugänglich ist. Zu diesem Zweck haben wir unser Homepage und dieses Wiki eingerichtet, zudem sind wir auch auf Github vertreten github.com/ToolboxBodensee so wie auf einem selber gehosteten gitea gitea.see-base.de/toolbox. Es wäre schön, wenn du Code, Schaltpläne, Layouts, 3D files, Vorträge und Workshopmaterial hier ablegen könntest.

Homepage

Unsere Homepage ist das Aushängeschild des Vereins. Wir freuen uns über jeden Inhalt, den Du hier beisteuerst. Die Homepage ist auf Github und Du kannst jederzeit Änderungen vornehmen, die dann in den aktiven Branch gemerged werden. Schau mal auf das Github Repository, dort erfährst Du auch wie Du beitragen kannst.

Beschaffungen

Bist Du der Meinung, dass für die Toolbox etwas beschafft werden soll, dann ist hierfür entweder der jeweilige Verantwortliche oder der Vorstand zuständig. Wenn einer aus dieser Personengruppe zustimmt, so darfst Du auch selbst im Namen der Toolbox Bodensee e.V. kaufen.
In der Praxis werden größere Beschaffungen Donnerstags im Plenum kurz besprochen, bei kleineren Beschaffungen kann man auch gleich kaufen und sich nachträglich die Zustimmung einholen, mit dem theoretischen (und bisher nicht eingetretenen) Risiko, dass Du auf den Kosten (und dem Gegenstand) sitzen bleibst. Für die Erstattung der Auslagen braucht der Kassierer ein paar Angaben von Dir, benutze hierzu am besten das entsprechende Formular Kassenbeleg für Erstattungen.